Sonntag, 09. September 2018 08:03 Uhr

Angebliches Tötungsdelikt in Bad Pyrmont führt zur Alarmierung von SEK und sämtlichen Streifenwagen Angebliches Tötungsdelikt in Bad Pyrmont führt zur Alarmierung von SEK und sämtlichen Streifenwagen

Bad Pyrmont (red). Eine psychisch kranke Frau hat am Samstagabend, gegen 18.13 Uhr, einen Großeinsatz für Polizei und Rettungsdienst ausgelöst. Die 54-Jährige meldete via Notruf ein Tötungsdelikt. Sämtliche verfügbaren Streifenwagen wurden nach Großenberg entsandt. Zusätzlich wurde das SEK angefordert. Großenberg wurde kurzzeitig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. "Zum Glück" stellte sich der Einsatz schnell als Wahnvorstellung der Mitteilerin heraus. Die kranke Frau wurde in eine Klinik eingeliefert.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite