Höxter (red). Zwei Schwerverletzte Frauen und ein schweres Verkehrschaos sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr in Höxter auf der Umgehungsstraße (B64/83) in Höhe der Feuerwache Höxter ereignet hat. Dabei wurden eine 39- jährige sowie eine 74-jährige Frau schwer verletzt. In Höhe der Abfahrt Schulzentrum/Flor kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Ford Kuga und einem Skoda-Kleinfahrzeug, der zu einem ambulanten Pflegedienst gehört. Sowohl die 39-jährige Fahrerin des Skodas, wie auch die 74-jährige Ford-Fahrerin wurden bei dem Aufprall schwer verletzt, so dass sie nach notärztlicher Behandlung beide in ein Krankenhaus transportiert werden mussten. Für etwa eine halbe Stunde während der Rettungsarbeiten blieb die Umgehungsstraße für den Verkehr voll gesperrt. Der Rückstau war so enorm, dass sich die Fahrzeuge auf der B64/83 bis weit hinter den OBI-Markt in Richtung Holzminden aufgestaut haben. Ebenfalls gab es lange Warteschlangen auf der Westerbachstraße und in Richtung Godelheim. Einsatzkräfte der Feuerwehr Höxter haben laut Polizei die Einsatzstelle gesichert und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen. Nach etwa zwei Stunden lief der Verkehr wieder wie gewohnt durch Höxter.

 

Fotos: red