Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 24.11.2020
Werbung
Mittwoch, 28. Oktober 2020 11:49 Uhr

Betrüger im Kreis Höxter - Warnung vor Schockanrufen Betrüger im Kreis Höxter - Warnung vor Schockanrufen

Kreis Höxter (red). Die Kreispolizeibehörde Höxter warnt vor Betrügern, die durch Schockanrufe Bargeld erbeuten wollen. Die Unbekannten geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus und behaupten, ein Familienmitglied habe bei einem Verkehrsunfall eine Person getötet. Um die Angerufenen unter Druck zu setzen, wird behauptet, dass ihr Verwandter einer Haftstrafe entgehen könne, wenn eine bestimmte Geldsumme gezahlt werde.

Am Dienstag, 27.10.2020, wurden der Polizei Höxter innerhalb von wenigen Stunden fünf Fälle dieser Betrugsform gemeldet. Auf die Forderungen sind die Angerufenen nicht eingegangen, so dass es jeweils bei einem Versuch blieb. Die Polizei rät, bei einem solchen Anruf sofort aufzulegen und sich bei der echten Polizei per Notruf 110 zu melden. Weitere Informationen und Verhaltenshinweise unter: https://hoexter.polizei.nrw

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang