Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 22.10.2020
Werbung
Montag, 14. September 2020 10:27 Uhr

Zivilist gibt sich als Polizist aus und kontrolliert Verkehrsteilnehmer Zivilist gibt sich als Polizist aus und kontrolliert Verkehrsteilnehmer

Hess. Oldendorf (red). Die Polizeistation Hessisch Oldendorf hat ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung gegen einen bisher unbekannten Mann eingeleitet, der sich einem 23-jährigen Fahrzeugführer aus Hessisch Oldendorf gegenüber als Polizeibeamter auswies und diesen einer Personenkontrolle unterzog.

Am vergangenen Donnerstag hielt ein schwarzer Ford Mustang vor der Wohnanschrift des 23-Jährigen, als dieser mit seinem Pkw in der Einfahrt seines Grundstückes parkte. Der Mustang-Fahrer trat auf den Hessisch Oldendorfer zu und wies sich mit einem angeblichen Dienstausweis als Polizeibeamter aus. Im Anschluss verlangte er Führerschein und Fahrzeugschein, welche dieser aushändigte und führte eine Personenkontrolle durch. Das Kennzeichen des Ford Mustang ist bekannt. Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern an.

Da der Verdacht besteht, dass es mögliche weitere derartige Kontrollen gab, sucht die Polizei Hessisch Oldendorf (Tel.: 05152/69872-15) weitere Geschädigte, denen gegenüber sich der Mustang-Fahrer als Polizeibeamter ausgab.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang