Montag, 20.01.2020
Montag, 13. Januar 2020 10:29 Uhr

Sehr schwerer Unfall auf der B64 überschattet den Montagmorgen Sehr schwerer Unfall auf der B64 überschattet den Montagmorgen

 

Holzminden (lbr). Ein sehr schwerer Verkehrsunfall überschattet den Montagmorgen im Landkreis Holzminden. Auf der Bundesstraße 64 auf Höhe der Ortschaft Bevern sind zwei tonnenschwere Lkw-Gespanne und ein weißer Pkw-Kombi gegen 9:30 Uhr schwer verunfallt. Zwei Personen, der Fahrer des mit Heizöl beladenen Lkw-Gespanns sowie der Pkw-Fahrer, wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

Der weitere Lkw-Fahrer wurde ebenfalls verletzt in das Krankenhaus verbracht. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Holzminden, Negenborn und Bevern sowie mehrere Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber aus Hannover und Bielefeld. Die Bundesstraße 64 wurde ab Abfahrt Lobach voll gesperrt.

Zum Unfallhergang konnte die Polizei erklären, dass der weiße Lkw sowie der Pkw-Kombi von Holzminden in Richtung Negenborn auf der B64 unterwegs waren, als der Pkw diesen Lkw überholt hat und aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam, wo der Heizöl-Lkw in Richtung Holzminden unterwegs war und es zur schweren Kollision kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Heizöl-Lkw zusätzlich in den anderen Lkw gelenkt.

Die B64 musste bis 18 Uhr gesperrt bleiben. 

Fotos: lbr

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite