Eschershausen (ams). Am gestrigen Abend, gegen 22.21 Uhr, kam es in Eschershausen auf der B64 Richtung Negenborn zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach Angaben der Polizei Holzminden war derr 76-jährige Fahrer eines lilafarbenen Daihatsu aus Eschershausen kommend und den Berg Richtung Negenborn hochfahrend auf einen Grünstreifen abgekommen. Der Pkw schleuderte in der Kurve auf die freie Fahrbahn des Gegenverkehrs und kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Das alleinbeteiligte Unfallopfer stieg kurzerhand aus dem zu Schaden gekommenen Auto aus und beklagte sich bei einem eintreffenden Ersthelfer lediglich über Beinschmerzen. Kurz darauf kollabierte der 76-Jährige und musste von dem Ersthelfer reanimiert werden. 30 Minuten nach dem Unfall verstarb das Opfer krankheitsbedingt nach Eintreffen der Rettungssanitäter. Zum Einsatzort kamen ein Rettungswagen und Notarzt, sowie die Polizei aus Holzminden und Hameln. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort, um unter anderem die Unfallstelle auszuleuchten. Angaben zur Schadenshöhe des Pkw konnten nicht gemacht werden.

Foto: Symbolbild