Niedersachsen (red). Für rund 60.000 Schülerinnen und Schüler stehen ab Freitag, dem 25. April 2019, wichtige Prüfungen an: Mit der Prüfung im Fach Deutsch beginnen in Niedersachsen die zentralen schriftlichen Abschlussprüfungen des Jahres 2019 für die Schuljahrgänge 9 und 10. Am Dienstag, dem 7. Mai, folgen die Abschlussarbeiten in Englisch. Die letzte schriftliche Abschlussprüfung findet am Donnerstag, dem 09. Mai 2019, im Fach Mathematik statt.

„Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, die in den kommenden Tagen ihre Abschlussprüfungen ablegen, viel Erfolg", sagt Kultusminister Grant Hendrik Tonne. „Jeder Schulabschluss ebnet Wege in die Zukunft und eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Gestaltung des weiteren Lebenswegs. Ich danke aber auch den Lehrkräften, die ihre Schülerinnen und Schüler intensiv auf diese Prüfungen vorbereitet und unterstützt haben, für ihre engagierte und wichtige Arbeit." 

Die Aufgabenstellungen werden zentral durch das Niedersächsische Kultusministerium den Schulen zur Verfügung gestellt und haben landesweit Gültigkeit. Die mündlichen Prüfungen in den Fächern, die von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden, sowie weitere in einigen Fällen notwendige mündliche Nachprüfungen finden vom 3. Juni bis zum 7. Juni 2019 statt. An den verpflichtenden Prüfungen zum Erwerb des Förderabschlusses Lernen, des Hauptschulabschlusses, des Realschulabschlusses oder des Erweiterten Sekundarabschlusses I nehmen in Niedersachsen in diesem Jahr über 60.000 Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 9 und 10 teil. Die in den Prüfungen der genannten Fächer erbrachten Leistungen fließen zu einem Drittel in die Abschlussnote ein.