Schorborn (red). Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehrkameradschaft und der Freiwilligen Feuerwehr Schorborn fand kürzlich im Dorfgemeinschaftshaus Schorborn statt. Der Ortsbrandmeisters Thomas Warnecke gab einen Überblick über die theoretischen und praktischen Übungsdienste sowie der Zugdienste. Die Freiwillige Feuerwehr Schorborn wurde 2018 zu 11 Einsätzen alarmiert. Der stellv. Feuerschutzausschussvorsitzende Dieter Helmer bedankte sich für die geleistete Arbeit  und gab einen Ausblick auf die demächst anstehenden Aufgaben.

Ebenfalls dankten der Gemeindebrandmeister Frank Teiwes und der stellv. Kreisbrandmeister Ralf Knocke der Feuerwehr Schorborn und gaben je einen Überblick über die Geschehnisse in der Samtgemeinde und im Landkreis Holzminden.  Der ehem. Ortsbrandmeister Ralf Tessmer bedankte sich bei allen Kameraden für die gute Zusammenarbeit und auch im Zug. Er gab bekannt, dass der Überschuss aus den vergangen Lampionumzügen zu gleichen Teilen an den Kinderchor Schorborn und an den Feuerwehrverein Eschershausen-Stadtoldendorf zur Förderung der Jugendarbeit gespendet wurden.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Willi Müller und für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden August-Wilhelm Meier und Wolfgang Warneke geehrt. Befördert wurden Lisa Utermöhle zur Feuerwehrfrau und Kevin Krukemeyer und Sascha Tessmer zu Feuerwehrmännern.