Höxter (red). Es dauerte nicht lange, da füllten sich am frühen Samstagabend die Kneipen in Höxters Innenstadt. Grund dafür war das Kneipenfestival Honky Tonk, das für sechs Stunden Live-Musik sorgte. Livesounds der unterschiedlichsten musikalischen Genres ertönten aus neun Locations und lockten viele Besucher über die Kreisgrenzen hinaus in die Höxteraner Innenstadt.

Da war zum Beispiel die Band „On the Rocks“, die ihr Publikum im Bürgerstuben zu begeistern wusste. Das Duo spielte akustischen Rock und Pop und konnte mit Gassenhauern wie „Sweet Home Alabama“ und „Mrs. Robinson“ sowie vielen aktuellen Hits die Kneipengäste zum Mitsingen und Mitfeiern bewegen.

Ein besonderes Highlight sollte die Schlagerparty im Aroma werden. Die Band „VerwöhnAroma“ ließ das Gefühl der vergangenen Schlagerjahrzehnte wieder aufleben, indem sie die großen Hits von Künstlern wie Howard Carpendale, Costa Cordalis oder Jürgen Drews darboten.

Als die ersten Kneipen ihr Live-Programm beendeten, füllte sich nach und nach die Stadthalle Höxter. Hier fand unter musikalischer Begleitung von DJ Noel Phoenix das Kneipenfestival Honky Tonk seinen Abschluss.