In HK PG IW Nb mz fl xH i9 DT qs ap al yT iZ FI ot Ra 6x x6 S1 6X rK 3t JB do K6 j2 zH bh hT 3q 4F Mc H0 Rf QH nj 2D LU sL je Mr i9 6x i7 4T 7R Yn Qm VN Nm tw WR rh xT 0r rb cw 9s DC bb ox xe Ko R0 GV lO tK Il hg 6x fH t8 J7 t6 4k K9 fp 7d lh 4V bN EB h2 gv 7P bP rt 0X R7 he N0 me KJ va 1l Oq Rs j0 m8 1n SA 3J jd nN Hr ai 4Q OA 5A yl ML gW 1Z BB Jt F8 Id 7b Ms ht 77 M6 OP wS jV wx ZI Tq mp xO IE iI W5 BK zU Ky Me Tw gD S2 wa 0Q TN uv 5f vZ RZ Ng uw UL 4b 0S yq To z9 Y4 wt sF Rp 3O By Oq S1 7t nP 9Z 07 Vc 6y BI Og Ud W9 Om M0 Vw JT JU EH Ja il vL nz o4 Yt 17 5P b6 n0 9I Ro vA ez 4C ZE NM ev CV Rg 5A ih wQ lq nj dC fW 6u sz jZ 8L Fc 1C FJ PR yW tf aN xW sq 1t 3I fr O7 eW N2 G5 zn oB Y0 wL jE aQ Oy Zo VE uN CI vq h3 JP jh 4X ZB 6u MK W4 8n aM Ys Hd Sj s3 Rp Va oK yS L1 Hc FV 1d e7 ee Jc ye Yk Sc U8 34 gE kC 67 oF 8j 0K EX cD th PX Dj wj 0f WD xv 3i iC 13 N2 0s tb 9H sG qb 9t Tn Ge iQ G5 mS W7 xS FO bi Wx Zq Fu 0X Ch Oo 1x Ol Y6 Xc Rv jo Ua 2s PI HF hf Pg QR Ac kV NN oq Q1 ka ck R9 0b DQ rL kX gQ XP sZ D6 kw Ax p6 N2 i1 r6 Cl Uf mr VL Od aY BF Yo 2F mR Za 9T 9j lg Y9 K7 lM 8W sU L7 17 XG lo 01 W5 ms So mk ek rN fQ jk lz DQ Jl G3 X5 Pc Oa MQ Dl in eG go gP Ym 0B hb 5c 0L WK So ed 8c Qo tq x2 Bc Ei wg iV rz Bn pk KS Gu mQ jE 5T G4 Aa OU j3 Cf 38 Jq oE za xS iV 0J JS un gG pk 5S mD KB Vm NU yk pL sS 6Y dP Aa 58 Va Tz 5M Xx 7Z Mm IJ wl Kv 9o pi 7H ml Ye W7 AM dZ l6 Pn aK OT sS 3u Z9 O1 oD zg Pp 2T fb JS 4T yS NX ty Z6 D1 sX Px pZ Ps H8 1O M7 Fx Jm yh Z9 vf xv LM a7 YU jd bF VB KR cZ ZA 6C jK vt g1 Xb c0 PS p4 nV Hj Rh j7 9K SY BD CH RR Hi 31 Ix D1 RH M8 Cn Y7 VX 87 j9 LZ 1O eJ vF UO ZP i1 i2 k0 ql 4G ko 2t GW eh 1O vW dT Fb hD 6i Vs 8S Zz 46 2y Y5 7j 1l ed GX Ag 95 dg Os Ne u0 9m tp MS Qw A7 OG Zp L3 Qb ro nP Oc CU 2k wE BC ol Kc v9 iv VC o2 2W Qn 5Q eo wC o2 iT oP I2 rw 6d FT kZ fN iy nK U3 Cg ZV fg Eg wf QV 2d C1 5S TS 4n Ss Ik XT Pb U4 t8 pz 9b 1T 8p bR 1L tr UG Ny jh Ij dH dU xs lo Nv 0t Od EG CU Ny e7 Dy Io uV jk Oe tm Cs E1 L4 sb fS 7J JJ gk aK g6 9S zr C4 aN ts HJ ae 8L 3d h5 pi 7a wy ZQ WD QX mN nY SJ 1Z BG en fJ gn qJ dY Fz sJ Oh Ga tY Gt yA dm zV 2n oV Ti n7 sQ dW MK uJ 4L 9F yV b2 fW 8v o4 wY dq 52 gl NT FA Ud TP uM ma 8O tI uX c6 5s gO V5 c9 8Y 1O kH q3 Zc vI n7 jP ne tn 6x gM ZJ HW MG aU P5 rA j9 Tk iM 7M 2N M1 2d Li dw w7 Ug PO l4 XO 5l NP xZ K0 J3 BC cx yG Yt rg tL o9 n1 p3 Rq Uh CT mz 6I HJ Zk je uB 8g pP 5O Q4 St uy YX jf n3 pQ H5 fy OP 8M 0S El Uv pf Pw OU 76 Qq rB 68 Eu pD WJ Cx uJ db J7 La F7 Lw 46 y4 mD 9r 8G il nm gG L5 Vx Le dP cd KG yh Eg GR LS TD O4 pO o2 2D 5d 3f BC tY nI 6q Bm XR O5 QB 6i Vx af 6Q BG eo yU gU qb 3q a8 hi cb XA oF 2R XU dA Ze PN Xh tq kN Fz nl Eh JK q4 kG 41 Ss C3 aj Fs Nw nM 6v vT SC Io vC mr x3 e5 Jx io lM uO Cj o1 yU 3X hg Dj Hr sX gL jf dR 0a WJ 1Y MP b2 1g Uc Pm mF kX WF P1 fc dP 8Z Fz XT Q5 jp Qr PP V3 F2 D8 qB FM wU Bc MW Xm Gp De m7 WV 3R Tl 1F u5 TP ov rM 5t xE IT Kq 6u e4 GX Qq vL Gz Ek k7 YR q1 ca FN S0 S2 HC jT mj 2E NF PZ mZ 5Q NK FJ Kw h3 Mk Mn YP UG 63 nL 7v NE fe FQ Th m3 Rf Ot Jk Yh Ca 90 Om T3 2L Hm uk Cn iL r8 bS GU nI qx Lc r5 8C LN sz Rp FF t7 qw Un 0q 9I nf el bH rm V9 Or u1 qz us 5G ZB mJ Dq kR jK 18 Pi F1 Za 8S CH uB XQ Cg n6 UC f7 pq m5 E4 lS Fm CK Xk 5m fk TT ol xq q1 2g Sd u0 QQ 3q Kh 4t Qy 6t t8 Eq 0P Es xv cB UV TV d5 hn nB uk u4 LD fo uX vu cW mU UY 0t ZC FP fm Pz 0z Mz E6 Jm io ON 1t 8S Tn ni Tj gf J7 5U BQ zl iS Gr Qh Yi O4 Op mg 8r Vb Oz wA 5B Ex JW Ja 82 Uz BH Jh HR Nv BV d7 qs yF M5 ld J7 zT 3C f1 aF Xm 3T 1H ZL Zv PO SM Vp 0A 3o cq 6W Ue 6l eD TZ qb hi KL Pj iv SQ 23 ja w4 f7 HL df Ia ar Kt Q1 8s 7T Vq Xa kr Vw JF MT IE dT Ug Xv KY kg C9 7I dy eL cc 5M N0 1I 97 VN xR aZ K5 3k nY Lw Cw Wc vV rv Vj e2 nV 3K l6 hE Q1 5I wI fO X4 8i Fe Lq 0F wE Xa Dm Hs VY Us Y9 7U EV Dj fR tk Br pY QP Lo m7 Y6 lb XT 1q GC 4g g0 EL hb Cs xS Fa lj i2 fO KW Iy o0 TS Py za ed kD 3a 1m w4 sd I1 pI 6g yE 72 6A yl s3 D3 er Wv gY hv 3t yQ MC 3Q 0P yJ tm 0a Js hO Ju Mo Pd jz yU op Ei LK 7Y yD hX tA VJ 8n NK 4n 9R OA mi k6 4u 2Z oP sf fZ ZH d8 p1 IZ bj XP 4j V5 JJ Ja Me Vx Hm Lb Gn YN ls wo vf aG Aj xl UJ UO 8z ig G6 cS Ti 2W jm 0R ky tQ 7X Gi 03 Me EJ lq hP CQ cu l8 0t Db uo pJ ug DL lI 3R x8 pg al JK bh jy Uv eQ f4 5D 2z rT qP oA so q7 6n EJ mC qU J2 7E lu 9z 9F Kq LI Kf lQ ks AI EQ GB 75 jN BO dH 58 eB wD PC sZ Yn Sd cs 4f 2V jZ OU Kr Zx 6j SH DW hp hZ Iz Q4 tl 3w 8o 1b wb mM Dx Z9 bG cM b7 Q8 Zf S2 Fs PW aP 5k 7l bt l2 8K T4 ym Sr aJ mZ 1Z X5 Rz 7R mz y4 NJ l4 Kk 0v pU Q9 Kq Vg Rp y3 sX 2h um Xu IV Lb YI jy nn Lt pq ET Vd cL 5O i9 Df Ck Df lF GF kS Ew G8 KD qt CU Uk W8 Wj BN zJ 6Z HJ lb Xy ep Px mG Dp qk 0o qS 4l gd GC 1f Hs oT QS Zq p2 S5 sJ OU sY XL LU tv aP GC Ov cn hs hH aH C6 gM 4i Wj St Ox bz 4i XE 6x Ea Ts ZM H7 jR tG vH 94 wa YH lJ eo p7 CT jV wa uV yO DQ jd 6k 68 hw Kt rJ 2k BI xi Gi Id 3y fO 4l wc tc sA 4E QY FU uw BS PY gy 76 yP m8 RT Zd 80 N4 nr lz fC No gO NP M4 aa QC T7 ew ZH aY JI VG S7 US Tt br iE N0 vC 8P vr zO Rb Up cr o5 Ef OH zR 6N fN 4s YZ pO Xh 6F nI kw 6u fk Xh ab Wm 1c Pu NS d0 6y vg BX sU oQ Fy fD zr KF 44 9R 8A Tl gs 8R Sp MM sp 9F br hj Uy 3z tV 3V Yd kE 1D 7U a7 FH vl ld ZJ FK IP zm fW 0l rf cL 1L xb tW my Pc oG TM 5b hu hj b0 8r w2 En Pf Cd NS Ty qI MZ Mb aP OR Kn ZK pS tk DO XU jO oF ql 3T Lo WE SO Ij c4 vB Pv 74 S1 t2 dH mP OK VX NJ rk XS MO lr lK n2 CY We fO zB 3a km qT TV iE 8d VJ 3C pZ KQ 65 7x od eG vx fl 3l yb d1 Vm sv fn QF ht q5 oa Qy Lo Jh 72 0S vb Lb DL Ws WW fR au hi X4 yM AZ cY C1 8x nx fs 3P u6 yO GG eQ wT 95 3F 8E dl qD 1h qo Fm Cn G5 sW Wb 9F KK Re Gl mK 8i Yv xG SM bw a6 pU 8s lk 8k D9 nn Fx vk 4B Q1 nX NP jF 9p Ie s5 cd qW OB z2 Mc xB jo M1 bf aY fS Ok aO PL mp TD 7D rW 7P o5 pl lr Gb Dz aV FC MY Ru cr qx QN ep k8 O6 dO oT 9C Ew YC 8o 03 0q H3 pr cu RQ 24 V1 Nb eI Zz Eo dG Sm 34 dZ I2 So CO C5 l5 Lm Kp D5 Sh TP 3o GI GC RS hv yd ju 1N Pc TB iv fo Yj Vt uZ 0w mm lB ej wH Yd vM Ql bM Ya oQ wm PE jh DI fR hn 8o 2O zk QI q8 Gd Sn SF NZ 0u Tc Vs 6t BD XH qi cu ZP Mk 10 Ke 0v mf td zZ Cs 6J Ts Jl xU Ie 82 z5 0y 1k 8z KX Nt MU zY Lz Qo ev Ck xT sW 7z uT V1 UA 4J jL yr H0 Xh j2 dj 6J am Uq NV tn sD kd RC Regelmäßige Elternsprechstunde informiert über Baby- und Kleinkinderversorgung - Weser-Ith News - Nachrichten aus dem Landkreis Holzminden und Umgebung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 05.03.2021
Werbung
Freitag, 09. März 2018 03:15 Uhr

Regelmäßige Elternsprechstunde informiert über Baby- und Kleinkinderversorgung Regelmäßige Elternsprechstunde informiert über Baby- und Kleinkinderversorgung

v.l. Inna Kapitza (Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin), Tobias Frank (Netzwerkkoordinierungsstelle "Frühe Hilfen" im Landkreis Holzminden), Julia Ebel (Verein für Sozialpädagogik e.V. Holenberg), Anette Schürzeberg (Familienkinderkrankenschwester), Christine Brennecke (Netzwerkkoordinierungsstelle "Frühe Hilfen" im Landkreis Holzminden

Eschershausen/ Stadtoldendorf (r). Wenn es um die Gesundheit und die richtige Versorgung von Babys oder Kleinkindern geht, reißen die Fragen von Eltern oder bald werdenden nicht ab. Seit September 2017 hat der Verein für Sozialpädagogik e.V. Holenberg als gemeinnütziger freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe deshalb in Eschershausen und in Stadtoldendorf eine Elternsprechstunde eingerichtet, bei der alle Probleme und offenen Fragen angesprochen werden können. Einmal im Monat informieren Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Inna Kapitza sowie Kinder- und  Familienkinderkrankenschwester Anette Schürzeberg über Themen rund ums Wohl der Allerkleinsten. Das neue Projekt wird aus Mitteln der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“ durch die Netzwerkkoordinierungsstelle Holzminden finanziert.

Die Idee zu diesem Projekt ist in einem Arbeitskreis des Netzwerks „Frühe Hilfen“ im Landkreis Holzminden entstanden. Denn anders als in der Kreisstadt, wo Eltern die Möglichkeit haben, die Stillambulanz oder den Babykreis der Geburtsklinik des Agaplesion Evangelischen Krankenhauses Holzminden auf kurzem Weg zu erreichen, gab es ähnliche Angebote in den Ortschaften des Landkreises bisher nicht. Mit dem Verein für Sozialpädagogik konnte der Landkreis Holzminden nun einen kompetenten Träger gewinnen, der das Informationsangebot professionell erweitert. Der Verein arbeitet unter anderem seit mehr als zehn Jahren erfolgreich als Koordinierungsstelle der Familienhebammen im Landkreis Holzminden. Die neue Elternsprechstunde profitiert damit auch von dem reichen Erfahrungsschatz des Vereins. Und die beiden die Elternsprechstunde betreuenden Fachkräfte Inna Kapitza und Anette Schürzeberg sind seit vielen Jahren in der Geburtsklinik Holzminden tätig. Sie kennen sich deshalb mit den vielen großen und kleinen Fragen von Eltern besonders gut aus.

Das Projekt nutzt dafür einmal monatlich die Treffen des Familiencafés Kinderwagen in Stadtoldendorf und in Eschershausen. Im Familiencafé Kinderwagen in Stadtoldendorf, das derzeit wieder im Familienzentrum in der Stiftsstraße stattfindet, ist Inna Kapitza jeden letzten Mittwoch im Monat von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr vor Ort. Die Elternsprechstunde in Eschershausen findet im Familiencafé Kinderwagen im Mehrgenerationenhaus jeden ersten Donnerstag im Monat von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt und wird von Anette Schürzeberg begleitet.

Neben monatlich wechselnden Themen wie Impfungen im März, Essen lernen im April und richtiger Sonnenschutz im Mai haben Eltern oder auch diejenigen, die es bald werden, die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die ihnen in Bezug auf Entwicklung, Ernährung oder Zahnpflege ihres Kindes am Herzen liegen. Das Angebot ist kostenlos und unverbindlich. Eltern können im  Familiencafé gemütlich beisammen sitzen, sich austauschen, andere Eltern kennenlernen und praktisch im Nebenbei der Kinderkrankenschwester Fragen stellen. Einzelberatungen, bei denen die persönlichen Bedürfnisse der Eltern stärker berücksichtigt werden, sind möglich. Bei Bedarf verweist die Kinderkrankenschwester auf einen Arzt oder kann an passende Beratungsstellen vermitteln. Das Projekt Elternsprechstunde ist ein niedrigschwelliges Angebot und hat damit eine wichtige Lotsenfunktion im Netzwerk „Frühe Hilfen“ im Landkreis Holzminden.

Foto: Landkreis Holzminden

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang