Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 25.11.2020
Werbung
Mittwoch, 01. November 2017 14:15 Uhr

Die „Homby-Festtage“ ersetzen 2018 das Volks- und Schützenfest in Stadtoldendorf Die „Homby-Festtage“ ersetzen 2018 das Volks- und Schützenfest in Stadtoldendorf

Die Gründungsmitglieder des neuen "Homby e.V." mit Bürgermeister Helmut Affelt auf dem Festplatz Ballisgraben. Foto: rus

Stadtoldendorf (rus). Eine Miss-Wahl, eine Kinderdisco mit Volker Rosin, eine Zeltdisco mit 89.0 RTL und eine NDR1-Schlagerparty: Das noch junge Organisationsteam aus Stadtoldendorf hat sich bereits einiges einfallen lassen, um im kommenden Jahr doch noch ein Stadtfest in die Homburgstadt zu bringen. Auch ein neuer Name wurde gefunden: Das „Lückenfest“ soll sich fortan „Homby – Stadtoldendorfer Festtage“ nennen und erstmals 2018 anstelle des traditionellen Volks- und Schützenfestes in Stadtoldendorf stattfinden, welches im kommenden Jahr für ein Jahr pausieren wird.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten steht nun das Konzept der neuen Organisatoren fest, auch eine Unterstützung durch die Stadt Stadtoldendorf wird es geben, die etwa den Festplatz Ballisgraben sowie die Hilfe des städtischen Bauhofes zur Verfügung stellt, sagt Dascho Wehner, frisch gewählter 1. Vorsitzender des neuen Vereins, der nun als gemeinnützig eingetragen werden soll. Der „Homby e.V.“ als Veranstalter wurde erst am vergangenen Sonntag, den 29. Oktober 2017, in kleinem Kreis offiziell gegründet, zu den Gründungsmitgliedern sollen sich insgesamt neun Personen zählen. Wehner zur Seite stehen im Vorstand künftig Ewald Deppe als 2. Vorsitzender, Detlef Sander als Schriftführer sowie Walter Blümel als Kassenwart. Alle Personen sind keine unbekannten Namen, wenn es etwa um die Organisation von Veranstaltungen geht, denn alle hatten in der Vergangenheit auch bei der Organisation des Volks- und Schützenfestes teils sehr aktiv mitgewirkt.

Doch genau das soll zumindest 2018 nicht stattfinden, hatte das Schützenkollegium im Sommer nach schwindender Resonanz beschlossen, die Weser-Ith News berichteten mehrfach. Künftig ist zudem geplant, das Traditionsschützenfest nur noch alle zwei Jahre stattfinden zu lassen. Gesucht und gefunden hatte sich danach schnell eine kleine Gruppe, bestehend aus Stadtoldendorfer Bürgerinnen und Bürgern, die 2018 dennoch ein Fest auf die Beine stellen wollen. In einer Umfrage auf der Onlinezeitung Weser-Ith News äußerten sich danach rund Dreiviertel der Umfragenteilnehmer für ein Stadtfest, das in die Lücke rutschen solle. Jetzt sind mit der Vereinsgründung die Weichen für dieses Vorhaben gestellt.

Dascho Wehner (rechts) und Ewald Deppe zeigen auf die Stelle, wo 2018 das "Homby"-Festzelt stehen soll. Foto: rus

Der Unterschied zum eigentlichen Volks- und Schützenfest: Es gibt weder einen Festumzug durch die Stadt, noch ein Schießen, auch wurde die Veranstaltung um eine Woche vorgezogen. Ansonsten ähnelt vieles dem bekannten Programm: Der Festplatz Ballisgraben ist der Veranstaltungsort, es soll Karussells geben, ein großes Festzelt, einen Seniorennachmittag am Samstag, am Sonntagmorgen einen ökumenischen Gottesdienst, danach eine Katervesper mit Live-Musik und den ganzen Sonntag auch ermäßigte Fahrpreise an den Fahrgeschäften zum Familientag. Für den letzten Veranstaltungstag (Sonntag) wird es zudem ein Feuerwerk bei Anbruch der Dämmerung geben.

Neu sind für das „Homby 2018“ etwa die Wahl der „Miss Homby“, die erstmalig stattfinden wird sowie eine Kinderdisco mit dem Kinderstar Volker Rosin und ein Comedy-Abend mit Thorsten Hitschfel. Am Freitag soll es ein Fassrollen für Vereine und Bürger geben, am Abend dann eine Zeltdisco mit dem Radiosender 89.0 RTL unter dem Namen „In the mix“. Am Sonnabend ist für den Abend eine NDR1-Schlagerparty des Radiosenders geplant. An den beiden Wochenend-Tagen soll es zudem auf der Braaker Straße für örtliche Gewerbebetriebe die Möglichkeit für eine Ausstellung geben. Die „Homby - Stadtoldendorfer Festtage“ finden von Donnerstag, 31. Mai 2018, bis Sonntag, 03. Juni 2018, auf dem Festplatz Ballisgraben in Stadtoldendorf statt.

Fotos: rus

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang