Werbung
Dienstag, 14. November 2017 16:47 Uhr

Kleines Jubiläum: Gastroplenum feiert 5-jährigen Geburtstag im Weserbergland Kleines Jubiläum: Gastroplenum feiert 5-jährigen Geburtstag im Weserbergland

Seit Juli 2012 sind Bettina Schmidt und Robert Hübeler, auch bekannt unter dem Namen Gastroplenum, in der Region aktiv. Foto: r

Kreis Holzminden/Stadtoldendorf (rus/red). Seit inzwischen über fünf Jahren sind Bettina Schmidt und Robert Hübeler, auch bekannt unter dem Namen Gastroplenum, in der Region aktiv. „Wir traten im Juli 2012 mit großer Energie und Herzblut an, um Hotelbesitzer und Gastronomen dabei zu unterstützen, einen geeigneten Nachfolger zu finden“, so Robert Hübeler. Im nahen Umfeld haben sie damit bereits so manchem Gastronomen geholfen, eine Nachfolge erfolgreich umzusetzen und eine Gastronomie teils sogar komplett neu aufzubauen.

Einen Käufer oder Pächter mit gastronomischem Schwung und guter Bonität zu finden, das haben sich die Fachmakler für Gastroimmobilien auf die Fahne geschrieben. „In den letzten Jahren konnten wir viele Hotels und Restaurants verkaufen, verpachten oder unterstützend beraten. Wir verfügen über ein umfassendes Netzwerk von suchenden Gastronomen“, sagt Bettina Schmidt, „die darauf warten, Angebote aus unserem schönem Weserbergland zu erhalten.“ Gastroplenum hat schon diverse Projekte in der Region erfolgreich umsetzen können, darunter etwa ein Hotel und Restaurant in der Solling-Vogler-Region, das ein hochqualifiziertes Gastro-Ehepaar übernahm oder ein Cafè in Holzminden, das an eine gastronomische Familie aus dem Ruhrgebiet vermittelt wurde. Ein Hotel in der Nähe von Höxter übernahm eine Familie aus Bayern, für einen Campingplatz an der Weser wurde ebenfalls ein Nachfolger gefunden, ebenso für ein weiteres Hotel im Raum Höxter. Die Liste ließe sich noch weiter fortführen, so Hübeler.

„Nach einer gelungenen Vermittlung unterstützen wir auf Wunsch auch gerne die „Neuen“, um einen harmonischen und erfolgreichen Start zu ermöglichen“, so Bettina Schmidt. Der Tourismus ist für unsere Region inzwischen ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig. „Dem können wir uns nur anschließen, indem wir uns dem gastronomischen Leerstand und dem Nachfolgeproblem mit großem Erfolg annehmen“. Doch mit einer bloßen Vermittlung ist es meistens noch nicht getan, wie Hübeler und Schmidt wissen. Deshalb unterstützt das Team auch mit Rat und Tat beispielsweise in Finanzierungsfragen, bei der Erstellung von Konzepten und bringt auch branchennotwendiges Know-How mit ein. „Ein qualifizierter Gastronom, der mit Liebe und Engagement seine Arbeit verrichtet, hat hier in unserer Region alle Chancen, sich zu beweisen und den daraus resultierenden Erfolg zu ernten. Wir helfen gerne bei der Umsetzung, in Zusammenarbeit mit dem Touristikverband, und anderen Institutionen“, so Schmidt abschließend.

Foto: r

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.