Werbung
Donnerstag, 12. Oktober 2017 08:00 Uhr

Rossmann Stadtoldendorf eröffnet nach nur kurzer Bauzeit am 28. Oktober Rossmann Stadtoldendorf eröffnet nach nur kurzer Bauzeit am 28. Oktober

Stadtoldendorf (rus). Jetzt hat das Warten bald ein Ende, denn am 28. Oktober und damit schon in gut zwei Wochen soll der neue Rossmann-Drogeriemarkt in Stadtoldendorf erstmals öffnen. Gerade einmal etwas mehr als sechs Monate Bauzeit liegen hinter den Bauarbeitern, die damit in Windeseile den neuen Drogeriemarkt am Mühlenanger hochgezogen haben. Zum Vergleich: Vor gut sechs Monaten stand an dieser Stelle noch das Werk der Firma Naturstein Helmer, die noch bis zum Jahreswechsel hier produzierte.

Ein kleiner Rückblick

Anfang April werden auf dem Gelände noch die letzten Überreste des früheren Sandsteinbetriebes an dieser Stelle beseitigt, nachdem die Gebäude nach und nach abgerissen wurden. Ein großer Steinbrecher verarbeitet die zuvor getrennten Baustoffe zu neuen Werkstoffen, die zum großen Teil Verwendung auf der neuen Baustelle finden sollen. Die Bauarbeiten beginnen, die Einschränkungen für den Verkehr und die Nachbarschaft halten sich im weiteren Verlauf aber in Grenzen. Lauter Baulärm ist nur selten zu hören.

Einen Monat später sind die Fundamente schon gegossen, die ersten Kabel und Abwasserkanäle werden neu verlegt. Interessierte Beobachter am Straßenrand können schon jetzt die späteren Ausmaße des Marktes erahnen, während gut einen Monat später im Juni nach der Grundplatte auch die ersten Mauern stehen. Viel Pause gibt es in den Sommermonaten nicht für die Bauarbeiter, sodass im Juli und damit in nur knapp drei Monaten die Pläne Formen annehmen. Das Dach wird aufgesetzt und schließlich geschlossen.

Vor gut zwei Monaten herrschte auf der Baustelle noch reger Verkehr. Erst Mitte August wurde der Kran abgebaut, der zum Aufrichten des Daches benötigt wurde, erst danach konnte auch der Parkplatz angelegt werden. Vor gut einem Monat sah man noch nicht viel im Außenbereich, heute sind die Außenanlagen und Parkplätze bereits vollständig fertiggestellt.

700 Quadratmeter Verkaufsfläche werden nun eingeräumt

Auf rund 700 Quadratmetern Verkaufsfläche soll der neue Rossmann ab Ende Oktober ein neues Einkaufserlebnis bieten. Jetzt müssen nur noch die Ladenbauer die Regale aufbauen und das neue Personal schließlich für den ersten Inhalt sorgen, dann kann es los gehen. Für Stadtoldendorfer und die Menschen aus der Umgebung endet damit eine lange Wartepause, nachdem die einstigen Drogeriemärkte der Schlecker-Kette aufgrund der seinerzeitigen Insolvenz schließen mussten und damit auch kein naher Drogeriemarkt mehr verfügbar war. Möglich geworden war die Ansiedlung des Drogeriemarktes in Stadtoldendorf erst durch das Engagement der Stadt sowie der Unterstützung der Familie Helmer, die noch bis zum Jahresanfang an dieser Stelle ihren Natursteinbetrieb unterhielt. Inzwischen ist das Unternehmen in das Gewerbegebiet Arholzener Straße umgesiedelt – die Weser-Ith News berichteten.

Für die Familie Helmer war es seinerzeit ein merkwürdiges Gefühl, den Standort zu wechseln, erzählten sie uns Anfang April im Gespräch mit der Weser-Ith News. Denn immerhin war der Mühlenanger zuvor die letzten 34 Jahre Dreh- und Angelpunkt ihres Unternehmens. Auf dem früheren Betriebsgelände, wo heute der Rossmann steht, hatte sich das Unternehmen 1983 angesiedelt und damit das alte Webereigelände nach dessen Schließung genutzt. Eine Anfrage des Drogerieriesen Rossmann brachte schließlich alles ins Rollen, Vertragsunterzeichnung 2016, die Baugenehmigung folgte zum Jahreswechsel. Das über 3.000 Quadratmeter große Grundstück wurde danach komplett dem Erdboden gleich gemacht, die früheren Betriebs- und Produktionshallen der Firma Helmer verschwanden allmählich, um für den Rossmann-Neubau Platz zu schaffen.

Fotos: ck, rus

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.