Werbung
Dienstag, 30. Januar 2018 07:45 Uhr

Verpatzter Rückrundenstart für den MTSV Eschershausen Verpatzter Rückrundenstart für den MTSV Eschershausen

Eschershausen (fba). So haben sich die Raabestädter ihren Rückrundenstart nicht vorgestellt. Nach nicht einmal drei Stunden Spielzeit verloren die Jungs um Kapitän Alshut unerwartet hoch mit 2:9 und sind nunmehr im Abstiegskampf angekommen.

Die geänderten Doppel brachten nicht den erhofften Erfolg, denn nur Alshut/Heimlich konnten ihr Spiel knapp in fünf Sätzen gewinnen.

Im oberen Paarkreuz konnte kein Spielgewinn erzielt werden, obwohl Schway im Spitzenspiel im 2. und 3. Satz jeweils mit 10:8 gegen Kubiak führte und jeweils mit 10:12 verlor. Im vierten Satz war dann die Luft völlig raus. Auch für Heise wäre im Spiel gegen Golian mehr drin gewesen, doch auch hier reichte es nicht zum Punktgewinn. Alshut und Mendyk konnten ebenfalls keinen Sieg in der Mitte einfahren. Lediglich Heimlich konnte sich im Entscheidungssatz knapp gegen Münchgesang durchsetzen.

Abteilungsleiter Friedhelm Bandke zeigte sich enttäuscht und äußerte sich wie folgt: „Die Spielpause war einfach zu lang und der Rhythmus fehlte, dieses wichtige Spiel erfolgreich zu gestalten. Nunmehr wird es im nächsten Heimspiel gegen Seelze auf eine Leistungssteigerung mit einem hoffentlich besseren Ende ankommen, um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten.“

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.