Werbung
Dienstag, 13. März 2018 11:17 Uhr

Viele Ehrungen für Vorstand und Mitglieder beim TV 87 Viele Ehrungen für Vorstand und Mitglieder beim TV 87

Stadtoldendorf (r). Die Jahreshauptversammlung des TV 87 fand am 02. März im „Haus am Eberbach“ zu Stadtoldendorf statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung wurde der Tagesordnungspunkt Ehrungen aufgerufen. Mit Blumensträußen und Sachpreisen für ihre engagierte Vereinsarbeit wurden Doris Sander-Ohrmann, Christa Kosanke, Saskia Anders, Celina Siegert, Simone Richter und Jan-Christoph Ahlers geehrt.

Beste Mannschaft wurde die männliche B-Jugend der Handballabteilung, die noch relativ neu unter ihrem Trainergespann Tina Hoffmann und Marc-Philipp Tube zusammenspielen und den Meistertitel für die aktuelle Saison bereits unter Dach und Fach haben. Zu den Spielern gehören: Alexander Bremer, David Naumann, Finn Watermann, Hagen Heiligenstadt, Jonathan Kohlenberg, Julian Kaufmann, Julian Mönkemeier, Nico Binder, Luca Spintge, Moritz Rogel, Philipp Giesemann, Robin Giese, Justin Koch, Tim Hoffmann, Torben Räcker, Maximilian Kühn, Maximilian Bremer und Angelo Vece.

Der Vereinswanderpokal für den besten Sportler des Jahres 2017 ging an Tyll Rozok aus der Leichtathletikabteilung. Tyll betreibt seit eineinhalb Jahren Leichtathletik beim TV, vorher hat er im Raum Alfeld Fußball gespielt. Mit seinem Trainer vereinbarte er, sich im Zehnkampf zu versuchen. Ein sehr gewagtes Unternehmen, da er viele Disziplinen (Stabhochsprung, Hürden, Diskus, Speer usw.) nicht trainiert hat. So bestritt Tyll im Juli 2017 in Papenburg seinen ersten Zehnkampf und wurde - überraschend für Trainer, Betreuer und Insider – Landesmeister in seiner Klasse.

Der Kurt-Verwohlt-Gedächtnis-Pokal für den besten Leichtathleten des Jahres 2017 ging an Gerrit Amelsberg. Gerrit trainiert bereits seit einigen Jahren beim TV, entschied sich aber erst im Juni 2017 für das Mehrkampftraining. So fuhr er mit seinem Trainer im August nach Bad Harzburg zu den Mehrkampfmeisterschaften für Niedersachsen und Bremen. Dort holte er den Landestitel.

Der „Turnvater-Jahn-Pokal“ für besondere Mitarbeiter ging an Jens Nawroth, der seit über 20 Jahren Spielwart der Handballabteilung ist. Der geschäftsführende Vorstand zeichnet weiterhin jährlich Mitglieder mit einem Wanderpokal aus, die sich durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit für den TV 87 verdient gemacht haben. Der Pokal für herausragende Leistungen ging dieses Jahr an Stefan Warnke für sein besonderes Engagement bei der Erstellung der Handball-Hymne und seine Arbeit als Fachwart in der Handballabteilung des TV.

Weiterhin wurden Sabine Michael, Barbara Göricke, Hans-Joachim Wohnig, Anke Winnefeld und Ulrike Bradler mit der Ehrennadel in Silber und einer Urkunde für 25-jährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Mit der goldenen Ehrennadel und einer Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Erhard Schmeer und Eckhard Peters geehrt.

Ganz besondere Ehrungen wurden dem Großteil des Vorstands zuteil, die sich seit wenigstens 15 Jahren mit Vorstandsarbeit beschäftigen. Jürgen Sienk, zweiter Vorsitzender des KSB, führte diesen Teil der Ehrungen durch. Wolfgang Binder erhielt die silberne Ehrennadel des KSB. Torsten Becker und Andreas Klenner wurden mit der bronzenen Ehrennadel des LSB geehrt. Klaus Grewe und Klaus Sander erhielten die silberne Ehrennadel des LSB und Rainer Linck bekam die goldene Ehrennadel des KSB.

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen zeugten von vielfältigen sportlichen Aktivitäten. Bevor im weiteren Verlauf der Versammlung dann Teilneuwahlen des Vorstandes durchgeführt wurden, konnte zuvor Laura Brüning dem Vorstand Finanzen eine einwandfreie Kassenführung attestieren. Die Kassenprüferin Brüning beantragte dann auch die Entlastung für den gesamten Vorstand. Dies geschah einstimmig. Anschließend wurde Andreas Klenner zum Vorstand Finanzen wiedergewählt. Auch Klaus Sander wurde als Vorstand Verwaltung wiedergewählt, ebenso wie Klaus Grewe als Vorstand Sportstätten, Matthias Becker als Vorstand Jugend, Heidrun Wolpers als Gleichstellungsbeauftragte und Helmut Keller als Sozialwart. Zur weiteren Ersatzkassenprüferin berief die Versammlung Doris Sander-Ohrmann.

Für das Jahr 2018 ist die Sanierung der TV-Halle geplant. Baubeginn soll noch in diesem Monat sein. Außerdem möchte der Verein einen neuen Bulli anschaffen. Auch die Sportwoche, die 2017 sehr erfolgreich war, soll dieses Jahr im Herbst wiederholt werden.

Foto: TV 87

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.