Werbung
Freitag, 02. Februar 2018 07:00 Uhr

Breite Gasse und Mauernstraße sollen verkehrsberuhigte Zone werden Breite Gasse und Mauernstraße sollen verkehrsberuhigte Zone werden

Unter anderem diese Gefahrenstelle soll beseitigt werden. Foto: rus

Stadtoldendorf (rus). Mit dem Beschluss, die Fußgängerzone in Stadtoldendorf nicht für den Fahrzeugverkehr zu öffnen, wurden auch an anderen Punkten seinerzeit andere Verkehrsregelungen vorgenommen. Unter anderem darf seitdem der Bereich Markt/Breite Gasse nur noch in Nord-Süd-Richtung befahren werden, die Breite Gasse wurde damit gewissermaßen zur Einbahnstraße. Nun sollen die Breite Gasse und auch die Mauernstraße verkehrsberuhigte Zone werden – und wieder in beide Richtungen befahren werden dürfen.

Damit will die Stadt zum einen die aktuelle Gefahrensituation vermindern, denn derzeit soll sich der gesamte Fahrzeugverkehr aus Richtung Bei der Kirche durch die Engstelle an einem Gebäude in der Breiten Gasse zwängen. Dies führe einerseits zu Gefahrensituationen Fahrzeug/Fahrzeug und Fahrzeug/Fußgänger, andererseits aber auch zu Beschädigungen am Gebäude. Im Rahmen einer Verkehrsschau wurde deshalb angeregt, den Bereich Breite Gasse bis hin zur Zufahrt Markt und die Mauernstraße als verkehrsberuhigten Bereich auszuweisen. Durch die geringen Fahrgeschwindigkeiten, so das Vorhaben, könnte damit dann auch wieder der Bereich Breite Gasse/Markt in beide Richtungen befahren werden.

Zusätzlich wird dadurch dem vor geraumer Zeit von den Bewohnern der Mauernstraße geäußerten Wunsch auf Ergreifung von Maßnahmen zur Verringerung der Fahrgeschwindigkeit in dieser Straße Rechnung getragen. In beiden Bereichen sei ein starker Zubringerverkehr zu verzeichnen: In der Breiten Gasse der Zubringerverkehr zur Schule, in der Mauernstraße der Zubringerverkehr zu den Kindergärten. Durch die Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereiches würde somit eine Entschärfung der Gefahrensituationen erfolgen.

Der verkehrsberuhigte Bereich soll jeweils an den Einmündungen Hagentorstraße/Mauernstraße und Hagentorstraße/Zufahrt Markt beginnen und enden und beinhaltet auch den Übergang Bei der Kirche/Breite Gasse. Zusätzlich endet der Bereich in der Mauernstraße an der Einmündung zur Pfarrstraße. Die Vorschläge sollen am 12. Februar in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bauen und Umwelt Stadtoldendorf diskutiert werden. Abschließend beraten werden soll das Vorhaben dann am 20. Februar dann im nichtöffentlichen Verwaltungsausschuss der Stadt.

Um diesen Bereich geht es in der Ratsvorlage:

Foto: rus, Skizze: Stadt Stadtoldendorf

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.