Schnellkontakt: media@meine-onlinezeitung.de   -    Telefon: 0176 - 45 80 45 04



Jobbörse Blickpunkt FANKURVE Veranstaltungskalender Partnerzeitungen Restaurants

16.05.2017 - 15:52 Uhr

Polizei Hofgeismar ermittelt gegen Frau (31) aus Landkreis Holzminden

Hofgeismar/Holzminden (red). Die Beamten der Polizeistation Hofgeismar ermitteln derzeit gegen eine 31 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Holzminden in Niedersachsen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Sie steht im Verdacht, am gestrigen Montagabend mit über 1,5 Promille auf der B 83 zwischen Hümme und Schöneberg gleich zwei Mal mit ihrem schwarzen Audi A 4 im Graben gelandet und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Da sie angab, ihr Wagen sei beim zweiten Mal von einem Schlepperfahrer aus dem Graben gezogen worden, suchen die Beamten nun nach diesem, aber auch nach weiteren Zeugen, die an dem im Graben liegenden Audi auf der B 83 vorbeigekommen sind und Hinweise zu dem Unfall geben können.

Aufgeflogen war die Fahrt der Frau im offenbar betrunkenen Zustand und ihre mutmaßliche Unfallflucht am Abend an einer Hofgeismarer Tankstelle. Dort war die 31-Jährige gegen 20:45 Uhr mit ihrem beschädigten Auto vorgefahren und hatte anschließend Alkoholika in der Tankstelle gekauft. Dabei erzählte sie der Verkäuferin von ihrem Unfall auf der B 83 und dem Schlepperfahrer, der sie aus dem Graben gezogen haben soll. Kurz darauf setzte sie die Fahrt mit ihrem Wagen fort. Die Angestellte der Tankstelle verständigte sofort die Polizei. Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen, bei der die Hofgeismarer Polizei Unterstützung von Beamten des Polizeikommissariats Holzminden erhielten, konnte die 31-Jährige schließlich später am Abend auf einem Parkplatz der Kreisklinik Hofgeismar festgenommen werden. Dort war ihre Fahrt mit dem rundherum beschädigten Audi geendet, da der Wagen offenbar nicht mehr fahrbereit war. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf rund 5.000,- Euro. 

Deutliche Unfallspuren auf B 83

Auf der B 83 fanden die Beamten zudem entsprechende Unfallspuren, die sowohl zu den Angaben der 31-Jährigen als auch den Schäden an ihrem Auto passten. Sie gehen daher derzeit davon aus, dass die Frau mit ihrem Audi aus Richtung Hümme in Richtung Schöneberg unterwegs war und dabei nach rechts von der B 83 in den Graben abkam. Nach etwa 50 Metern halb im Graben fuhr sie offenbar wieder zurück auf die Fahrbahn und fuhr nach weiteren 50 Metern erneut in den Graben. Bei diesem Mal kam sie allerdings mit der gesamten Fahrzeugbreite von der Fahrbahn ab und fuhr mit ihrem Auto einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild um. Anschließend soll sie von dem bislang unbekannten Traktor-Fahrer aus dem Graben gezogen worden sein.

 Polizei Hofgeismar ermittelt gegen Frau (31) aus Landkreis Holzminden - Auf Twitter teilen.
Anzeige

TOP 5: Die meistgelesenen Nachrichten der Woche

1. Gesellschaft Freitag, 19.05 Rettungskräfte retten Mann aus der ...
2. Gesellschaft Mittwoch, 24.05 Motorroller von Auto ...
3. Gesellschaft Montag, 22.05 Übler Streich in der Hagentorstraße? Plötzlich ...
4. Gesellschaft Donnerstag, 18.05 Störung im Telefon- und Internetnetz der Telekom am ...
5. Gesellschaft Montag, 22.05 Wem gehört dieser Hund? Ordnungsamt sucht ...
 

Region Aktiv

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News